Scrollen Sie, um KLUDI zu entdecken


#KLUDIsagtDanke

„Bleibt zuhause – Stay at Home“ heißt die Losung im Kampf gegen die Verbreitung des Corona-Virus. Auch viele von uns bei KLUDI arbeiten derzeit vom Homeoffice aus. Dies gilt ebenso für unseren gesamten Außendienst: Unsere Vertriebskollegen*innen sind derzeit ausschließlich telefonisch und virtuell für unsere Partner im Sanitärfachhandel und -handwerk da.

Möglich ist uns dies auch deswegen, weil zahllose #HeldendesAlltags jeden Tag einen enormen Beitrag dazu leisten, damit die Infrastruktur und die Versorgung der Bevölkerung hierzulande und bei unseren Nachbarn weiter reibungslos funktionieren. Und die dafür sorgen, dass das Leben nicht völlig zum Erliegen kommt. Dazu gehören auch unzählige Profis im Sanitärfachhandel und -handwerk. Sie stellen nicht nur die nötige Belieferung mit Waren sicher, sondern tragen zudem mit dafür Sorge, dass wir alle weiter zuverlässig mit Wasser und Wärme versorgt werden. Und im Notfall stehen sie rund um die Uhr sieben Tage in der Woche parat, um zu helfen. Auch Ihr seid für uns echte Alltagshelden*innen – wir sagen Euch von ganzem Herzen Danke für Euren Einsatz! Doch dabei vergessen wir nicht all die Betriebe, die zum Schutz der Gesundheit ihrer Mitarbeiter*innen und Kunden*innen ihre Tätigkeit vorerst ruhen lassen. Ihnen gelten unser großer Respekt und unsere Solidarität!

Unsere Vertiebs-Kollegen v.l.n.r. Axel Schneider Thomas Hamann Marcus Preißer, Jörn Krawczyk, Frank Müller, Marco Schwarz, Markus Fischer
Unsere Vertriebs-Kollegen v.l.n.r. Andreas Fischer, Ulrich Krütt, Bianka Bolte, Thomas Paetz, Dominique Schwede, Sven Engel, Karsten Fischer.
Unsere Vertriebs-Kollegen v.l.n.r. Annette Wienhold, Peter Lippe, Frank Uhlmann, Dominik Schafflick (Mitte), Annegret Dettmers, Hans-Günter Schmid, Meik Eichholt.
Unsere Vertriebs-Kollegen v.l.n.r. Britta Struck Christoph Müller, Thomas Runtemund, Carmen Nicolici Fritz Raulf, Sabine Schlüter, Anja Schwarzenberg.
Unsere Vertriebs-Kollegen v.l.n.r. Axel Stoiber, Jens Klatt, Florian Schindler, Sebastian Biener, Uwe Schweers.

Unsere Lieferfähigkeit

Wir bei KLUDI haben auf der Lieferseite gut vorgesorgt. Dabei hat uns geholfen, dass wir schon in 2019 für das erste Quartal 2020 sehr intensive Promotionen und eine entsprechende Bevorratung geplant hatten. Von Vorteil ist in dieser Situation überdies, dass wir den Schwerpunkt unserer Produktionswertschöpfung in Europa, ganz besonders in unseren eigenen Werken in Deutschland, Österreich und Ungarn haben. Aber natürlich beobachten wir unsere Lieferketten derzeit besonders intensiv, um etwaige Engpässe möglichst früh identifizieren zu können. Gleichzeitig treffen wir ebenso wie viele andere Industriebetriebe Vorkehrungen, um auf mögliche Verzögerungen in der Belieferung vorbereitet zu sein.
Nicht gesichert sind wir genauso wie alle anderen Unternehmen jedoch davor, dass bei einer deutlichen Verschlechterung der allgemeinen Gesundheitslage behördliche Anordnungen wie etwa eine umfassende Ausgangssperre unseren Betrieb einschränken oder komplett zum Erliegen bringen. Kein Unternehmen kann daher im Moment seine fortdauernde und uneingeschränkte Lieferfähigkeit garantieren.

Händewaschen
– so geht es richtig

1. Zunächst die Hände unter fließendes Wasser halten.

2. Beide Hände gründlich mit Seife einreiben – Wasser alleine ist lange nicht so wirksam.

3. Neben Handinnenflächen sollten auch der Handrücken und die Fingerspitzen sowie die Zwischenräume zwischen den Fingern und unter den Fingernägeln berücksichtigt werden.

4. Hände mindestens 20 bis 30 Sekunden lang einseifen und unter fließendem Wasser abspülen.

5. Hände gut abtrocknen.

Bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) unter Infektionsschutz.de finden Sie weitere Informationen zur allgemeinen Prävention. Hier zum Video: "Warum Abstand halten so wichtig ist!"

Für mehr Hygiene entdecken Sie auch unsere berührungslosen Elektronikarmaturen: